Verein(t) für gute Schule

Systematische mathematische Bildung

Preisträger im Wettbewerb "Verein(t) für gute Schule"

Die Grundschule St. Josef-Bergheim und die Mühlenbergschule in
Arnsberg (NRW) haben sich der mathematischen Bildung zukünftiger
Schulkinder angenommen – für einen problemlosen Start ins erste
Schuljahr für alle Kinder.


Die Begründung der Jury:
Dies ist eine außergewöhnliche Kooperation zweier Grundschulen mit Kindertagesstätten in der Umgebung zur Förderung der mathematischen Kompetenzen von Vorschulkindern. Das Projekt fördert die Chancengleichheit der zukünftigen Grundschüler bereits zu Beginn ihrer schulischen Laufbahn.
 

Foto: Verein der Freunde und Förderer der Grundschule St. Josef-Bergheim e.V.

Bei der Schulanmeldung wird immer häufiger festgestellt, dass einige Kinder nicht mehr ausreichend über die grundlegenden mathematischen Fertigkeiten verfügen. Besonders auffällig ist, dass manche Kinder die Menge 4 noch nicht simultan erfassen können und auch beim konkreten Abzählen von Mengen nicht ausreichend sicher sind. Hinzu kommen Probleme im Bereich Raum und Form. Daher haben die Grundschulen Bergheim und Mühlenberg gemeinsam beschlossen, die Kinder bereits vor der Einschulung beim Ausbau ihrer mathematischen Kompetenzen zu unterstützen.

Mit diesem Projekt wird die Kooperation zwischen den Grundschulen und den Kindertagesstätten im Einzugsgebiet ausgebaut. Zielgruppe sind die zukünftigen Schulkinder. Sie erhalten die Möglichkeit, durch bereitgestelltes Material ihre mathematischen Grundfähigkeiten so zu erweitern, dass ihnen ein problemloser Einstieg in das erste Schuljahr gelingt. Einige Kinder werden durch spezielle Aufgaben zusätzlich in ihrer Begabung gefordert. Dabei werden Erzieherinnen, Lehrkräfte, Sozialpädagogen und Eltern in die Arbeit einbezogen. Außerdem wird den Eltern geeignetes Material zum spielerischen Lernen mit nach Hause gegeben.

Bei der Projekterprobung wurde deutlich, wie attraktiv und motivierend das verwendete Lehrmaterial für die Kinder ist. Die Fortschritte in der mathematischen Grundbildung waren deutlich zu beobachten. Das Projekt lässt erwarten, dass die zukünftigen Schulkinder lernen, mit Freude an mathematische Aufgabenstellungen heranzugehen und sie dazu befähigt werden, von Beginn ihrer Schulzeit an motiviert im Unterricht mitzuarbeiten. Darüber hinaus können Kinder mit einer Begabung im mathematischen Bereich ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten durch herausfordernde mathematische Situationen und Denkspiele erweitern.

Fotos: Verein der Freunde und Förderer der Grundschule St. Josef-Bergheim e.V.


An der Grundschule St. Josef-Bergheim werden im Schuljahr 2014/2015 insgesamt 141 Schüler von 10 Lehrerinnen, einer Sozialpädagogin und einer Lehramtsanwärterin unterrichtet – die Klassen 1 und 2 jahrgangsübergreifend, die Klassen 3 und 4 jahrgangsbezogen.

An der Grundschule Mühlenberg werden im Schuljahr 2014/2015 insgesamt 220 Schüler jahrgangsbezogen unterrichtet. Zusätzlich wird eine Auffangklasse gebildet, in der Kinder ohne Deutschkenntnisse die deutsche Sprache erlernen sollen. Diese Grundschulen haben sich zum Ziel gesetzt, jedes einzelne Kind möglichst optimal in seiner Lern- und Leistungsentwicklung zu begleiten. Beide Fördervereine bestehen seit mehr als 20 Jahren. Ihr Zweck ist es, sich für die Kinder der Schule zu engagieren und der Schule bei der Erfüllung ihres Auftrages zu helfen. In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Kollegium werden größere und kleinere Projekte gefördert.

Foto: Verein der Freunde und Förderer der Grundschule St. Josef-Bergheim e.V.

Fotos: Verein der Freunde und Förderer der Grundschule St. Josef-Bergheim e.V.