Welcome-AG

Thema: Willkommens-AG

Welcome-AG
Verein der Freunde und Förderer des städtischen Gymnasiums für Jungen und Mädchen Olpe/Biggesee e.V.
Städtisches Gymnasium Olpe
Nordrhein-Wesfalen

Zur Website des Fördervereins

Fotos: Frank Böhm und Henrike Neumann

Städtisches Gymnasium in Olpe sagt: Welcome

Anfang 2015 wurde in Olpe eine Zentrale Unterbringungseinrichtung als Zwischenstation für etwa 400 Menschen eingerichtet. Daraufhin beschlossen Kollegium und Schülerschaft des Gymnasiums, eine Welcome AG zu gründen, um mit den dort untergebrachten Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu treten, sie kennenzulernen und ihnen den Einstieg in das Leben in Deutschland zu erleichtern. "Jugendliche begegnen Jugendlichen" lautet der didaktische Ansatz des Projektes, das Teil einer gelebten Willkommenskultur sein soll. Ziel ist es, das größte Hindernis – die Sprachbarriere – abzubauen.

Die Welcome AG besteht aus etwa 25 Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 7 bis 12, vier Lehrerinnen und dem Schulsozialarbeiter. Sie treffen sich einmal wöchentlich in der 7. und 8. Unterrichtsstunde, um gemeinsam mit 30 Flüchtlingen Deutsch zu lernen bzw. Sport zu treiben. Dazu werden zwei Gruppen gebildet, die nach 45 Minuten wechseln: Eine Gruppe beginnt mit Sportangeboten in der Turnhalle, sie spielen Fußball, Hockey, Brennball oder ähnliches; die andere wird in Kleingruppen aufgeteilt, um deutsche Vokabeln zu erlernen, die helfen, Alltagssituationen zu meistern. Oft geschieht das in Verbindung mit Malen und Zeichnen. Auch Feste – wie das Sommerfest, das Schulfest oder die Weihnachtsfeier – werden gemeinsam gefeiert.

Die Welcome AG stärkt das soziale Leitbild der Schule. Durch ihr soziales Engagement werden die Schüler und Schülerinnen befähigt, Aufgaben in einer multikulturellen Gesellschaft wahrzunehmen und zu begreifen. Sie können erfahren, dass das Verständnis von christlicher Nächstenliebe in die Tat umgesetzt werden kann und anfängliche Vorbehalte durch einen persönlichen Austausch mit den Flüchtlingen verschwinden. Es wird verdeutlicht, dass die Jugendlichen den negativen Schlagzeilen in den Medien ein positives Handeln entgegensetzen möchten. Zudem wird die Schule mit diesem Projekt in das politische Geschehen in Olpe eingebunden.

Das Städtische Gymnasium Olpe ist eine öffentliche Schule im Zentrum der Stadt, an der etwa 1030 Jugendliche aus dem gesamten Kreisgebiet die Allgemeine Hochschulreife erwerben können. Sie profiliert sich durch einen bilingualen Zweig – mit der Möglichkeit, das englischsprachige Abitur abzulegen, und bietet den Erwerb des "Certi Lingua Exzellenzlabels" an. In den Eingangsklassen können die Schüler und Schülerinnen ein Streichinstrument spielen lernen. Außerdem gibt es eine sportliche Förderung, denn das Gymnasium ist DFB-Stützpunkt. Im Jahre 2008 erhielt die Schule das Gütesiegel "Individuelle Förderung". Die Welcome AG entspricht dem Leitbild der Schule: "Verantwortung übernehmen – für die eigene Person und in Gemeinschaften". Soziales Engagement hat hier Tradition, wie sich auch in der Partnerschaft mit einer südafrikanischen Schule zeigt.

Der Verein der Freunde und Förderer des Städtischen Gymnasiums Olpe e.V. wurde im Jahr 1972 gegründet und setzt seine Fördergelder entsprechend der Satzung zum besseren Gedeihen der Schule ein. Hier sind Lehrkräfte, Eltern und die Schulleitung gemeinsam aktiv. Der Verein unterstützt die Anschaffung von Ausstattungsobjekten, die über den Schuletat nicht finanziert werden können, wie beispielsweise die Ausstattung von zahlreichen Unterrichtsräumen mit interaktiven Wandtafeln (Whiteboards). Auch die Schülerbibliothek sowie viele Investitionen im Bereich Musik, Sport und Technik sind dem Förderverein zu verdanken.