Stiftung Bildung und Gesellschaft Newsletter
     
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie haben den Primus des Jahres 2016 gewählt – herzlichen Dank fürs Mitmachen! Wer das SMS-Voting für sich entscheiden konnte, erfahren Sie hier im Newsletter. Außerdem stellen wir Ihnen den aktuellen Primus-Preisträger des Monats und ein neues Angebot auf unserer Webseite vor.

Ihr Team der Stiftung Bildung und Gesellschaft

 
 
 

Primus-Preis

 
Preisverleihung: Primus des Jahres

Preisverleihung am 28. April 2017 in Berlin mit Birgit Ossenkopf (Stiftung Bildung und Gesellschaft), Annika Dietrich (Pépinière e.V.), Robert Gintrowicz (Pépinière e.V.), Hanna Daum (randstad stiftung) und Andrea Frank (Stiftung Bildung und Gesellschaft) (v.li.). Foto: David Ausserhofer

 
 

Primus des Jahres 2016: Jeder kann ein Held sein

Pépinière e.V., Frankfurt an der Oder

Das Interesse an der SMS-Abstimmung zum Primus des Jahres war groß: Fast 3.600 Menschen beteiligten sich am Voting. Mit rund 22 Prozent konnte "Jeder kann ein Held sein" die meisten Stimmen sammeln. Die Idee hinter dem Projekt: Studierende und ehrenamtlich Tätige vermitteln Kindern und Jugendlichen praktisches Wissen rund um Erste Hilfe. In einem dreitägigen Schulprojekt lernen sie unter anderem, was es mit Stabiler Seitenlage, Reanimation und dem Anlegen von Verbänden auf sich hat. Nach bestandener "Heldenprüfung" sind sie dann gut gewappnet, um im Ernstfall tatsächlich Menschen in Not helfen zu können. Ein tolles Projekt – wir gratulieren recht herzlich!

Details zum Projekt


Jeder kann ein Held sein, aber leider nicht jeder ein Sieger. Aufs sprichwörtliche Treppchen schafften es freilich zwei weitere spannende Initiativen:
Bei Stadt, Land, Fluss geht es darum, dass Gesamtschüler an praktischen Herausforderungen wachsen. Das Projekt platzierte sich auf den zweiten Rang mit 19,3 Prozent der Stimmen. Platz drei ging an das Literaturfest der LiteraturInitiative Berlin (14,23 Prozent Stimmenanteil).

Endergebnis des Votings
 

 

 
 
 
Schülerfirma Holunder

Foto: Montessori-Schule Chemnitz

 
 

Primus des Monats April 2017

Schülerfirma Holunder
Montessori-Schule Chemnitz

Schülerinnen und Schüler putzen nicht gerne? Wenn dahinter ein richtiges kleines Unternehmen steht, dann schon. Die Schülerfirma Holunder kümmert sich um ihr eigenes Schulgebäude und hält es sauber. Eigenverantwortlich führen die Jugendlichen die Geschäfte und erhalten dafür Geld von der Schulleitung. Damit kaufen sie Lehrmaterialien oder ermöglichen Mitschülerinnen und Mitschülern aus benachteiligten Familien zum Beispiel eine Jugendherbergsfahrt.

Details zum Projekt

 
 
 

Neu auf der Website

 

Projektsammlung: Beispiele für gute Praxis

Auf der Website der Stiftung Bildung und Gesellschaft finden Sie seit kurzem ein neues Informationsangebot: Die Sammlung "Beispiele für gute Praxis" umfasst alle bisher von uns ausgezeichneten Projekte. Da wir großen Wert auf Übertragbarkeit legen, finden dort sicherlich viele Besucher Anregungen und Ideen.

Zur Projektsammlung

 
 
 

Mitwirken

 

Bildungsprojekte ermöglichen

 
 
Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Kleine Bildungsprojekte in Deutschland stehen oft vor der Herausforderung, ausreichend finanzielle Mittel für ihre Arbeit aufzubringen und in der Öffentlichkeit überhaupt wahrgenommen zu werden. Deshalb haben wir bislang über 40 kleine Projekte allein im Rahmen unseres Primus-Preises gefördert. Damit möchten wir innovative Initiativen identifizieren, finanziell unterstützen und die Ideen zur Nachahmung empfehlen. Denn gute Bildungsinitiativen kann es nie genug geben.

Unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer Spende!

 
 
 

Wir hoffen, der Newsletter hat Ihnen gefallen. Wenn ja, dann leiten Sie ihn doch einfach weiter. Vielleicht kennen Sie noch jemanden mit Interesse an den Themen der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.
E-MAIL SENDEN

 
 
NEWSLETTER ABMELDEN NEWSLETTER ABONNIEREN
 
 

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Stiftung Bildung und Gesellschaft, Pariser Platz 6, 10117 Berlin, Tel.: (030) 322 982-531, Fax: (030) 322 982-569, www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Birgit Ossenkopf
Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes. Sie wird von ihm im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

Angaben gemäß § 5 TMG/§ 55 RfStv: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, T 0201 8401-0, F 0201 8401-301,mail@stifterverband.de
Vorstand des Stifterverbandes (i.S.d.V.): Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Vorsitzender), Dr. Simone Bagel-Trah, Dr. Kurt Bock, Dr. Nikolaus von Bomhard, Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Reinhard Christian Zinkann, Prof. Dr. Andreas Schlüter

Eingetragen beim Vereinsregister Essen
VR 5776 St.-Nr.: 112/5950/0747


www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de