Stiftung Bildung und Gesellschaft Newsletter
     
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

ab 2018 vergibt die Stiftung Bildung und Gesellschaft einen neuen Preis: den Sonder-Primus digital. Erfahren Sie im Folgenden, wie er dotiert ist und wer sich dafür bewerben kann. Lernen Sie auch unsere Primus-Preisträger der letzten Monate kennen! 

Erfahren Sie außerdem mehr über das Positionspapier des Deutschen Lehrerforums 2017 zur Digitalisierung der Bildung und werfen Sie einen Blick auf die Preisträger des IMPACTFILM-Awards 2017.


Ihr Team der Stiftung Bildung und Gesellschaft
 
 

 

Primus-Preis

 
Primus-Preis
 
 

Neue Ausschreibung: Der Sonder-Primus Digital

Der Sonder-Primus Grenzenlos wird 2018 abgelöst durch den Sonder-Primus digital. Diese Auszeichnung richtet sich an zivilgesellschaftliche Initiativen, die Kinder und Jugendliche auf das Leben im digitalen Zeitalter vorbereiten. Der Preis wird einmal pro Quartal verliehen und ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Initiativen jeweils 500 Euro für den Besuch einer Weiterbildung.
Details zur Ausschreibung
 

 

 
 
 
Kiezrebellion

Foto: Laura Schrader

 
 

Kiezrebellion

Primus des Monats Oktober 2017
Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.
In Magdeburg und Stendal engagieren sich Jugendliche verschiedener Herkunft und mit unterschiedlichen Lebensentwürfen in ihrem eigenen Stadtteil. Mit kreativen, künstlerischen und politischen Aktivitäten übernehmen sie Verantwortung für ihr Wohnviertel.
Details zum Preisträger
 

 

 
 
 
LiteraturInitiative Berlin
 
 

100 Berliner Gesichter

Primus des Monats November 2017
LIN LiteraturInitiative Berlin
Berliner Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund stellen sich gegenseitig Fragen zu ihrem Leben und dokumentieren ihre Gespräche in einem Buch oder einer Ausstellung – gegenseitiges Kennenlernen wird hier zum Schlüssel für Verständnis und Integration.
Details zum Preisträger
 
 

 

Deutsches Lehrerforum

 
Foto: Martin Magunia

Foto: Martin Magunia

 
 

Digitalisierung in der Schule muss Priorität haben

Die teilnehmenden Lehrkräfte des Deutschen Lehrerforums 2017 haben ihre Haltung zum Thema Digitalisierung der Bildung formuliert. Das Positionspapier ist als Stimme aus der Praxis für die Politik nun veröffentlicht: Die Lehrkräfte machen sich dafür stark, digitales Lernen in sämtlichen Schulformen und in allen Altersgruppen zu etablieren. Das Potenzial werde aber erst dann ausgeschöpft, wenn Schülerinnen und Schüler einen kritischen und reflektierten Umgang mit digitalen Medien lernen.
Mehr Info zum Positionspapier
Positionspapier als PDF-Download
 

 
 
 

IMPACTFILM.org-Wettbewerb

 
impactfilm.org
 
 

Preisträger gekürt

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft unterstützte in diesem Jahr erstmalig den Wettbewerb der forStory UG, der engagierte Filmemacher und soziale Initiativen zusammenzubringt. Nun stehen die Preisträger fest: Karsten Prühl und Birgit Nockenberg & Lucas Rudolf. Es lohnt sich jedoch, alle eingereichten Filme anzusehen!
Mehr Info auf Facebook
 

 
 
 

Veranstaltungen

 

Tag der Bildung

Tag der Bildung

Der 8. Dezember ist der Tag der Bildung. Der Aktionstag soll höchstmögliche Aufmerksamkeit auf das Thema lenken – in ganz Deutschland und darüber hinaus. Um das zu erreichen, können Organisationen ihre Aktionen für diesen Tag auf der Website zum
Tag der Bildung anmelden. Bereits jetzt stehen
mehr als 30 Termine im interaktiven Veranstaltungskalender.
Mehr Info
 

 

 

Kinder – Kitas – Kooperationen

Zwei Veranstaltungen im November 2015 und April 2017 haben sich um Engagement und Partizipation in Kindertageseinrichtungen gedreht. Aus den Ergebnissen der beiden Fachtagungen ist jetzt ein kleines Handbuch entstanden. Es enthält Ideen sowie praktische Ansätze, wie die Kita zu einem demokratischen Ort werden kann. Das Handbuch kann kostenfrei als PDF-Datei heruntergeladen werden.
PDF-Download

 
 
 

Mitwirken

 

Stimmen der Preisträger: Der Primus-Preis war die Initialzündung

 
 
Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Seit 2013 hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft
allein im Rahmen des Primus-Preises mehr als
50 Bildungsprojekte gefördert. Julius Kessler
(Geschäftsführer der JUFO gemeinnützige UG)
vom Projekt "Jugendforum: Politik", Primus-
Preisträger im Januar 2016, berichtet: "Der
Primus-Preis war die Initialzündung dafür, dass
sich das JUFO ausgebreitet hat. Mit dem Preisgeld
konnten wichtige, nachhaltige Investitionen in
das Bühnenequipment getätigt werden, so dass
wir bereit waren, auch 'auswärts' an anderen
Schulen die jugendpolitische Debatte darzubieten."

Mit ihrer Spende können wir unsere Preisträger weiterhin unterstützen!
Online spenden

 
 
 

Wir hoffen, der Newsletter hat Ihnen gefallen. Wenn ja, dann leiten Sie ihn doch einfach weiter. Vielleicht kennen Sie noch jemanden mit Interesse an den Themen der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.
E-MAIL SENDEN

 
 
NEWSLETTER ABMELDEN NEWSLETTER ABONNIEREN
 
 

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Stiftung Bildung und Gesellschaft, Pariser Platz 6, 10117 Berlin, Tel.: (030) 322 982-531, Fax: (030) 322 982-569, www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Birgit Ossenkopf
Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes. Sie wird von ihm im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

Angaben gemäß § 5 TMG/§ 55 RfStv: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, T 0201 8401-0, F 0201 8401-301,mail@stifterverband.de
Präsidium des Stifterverbandes (i.S.d.V.): Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Vorsitzender), Dr. Simone Bagel-Trah, Dr. Kurt Bock, Dr. Nikolaus von Bomhard, Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Reinhard Christian Zinkann, Prof. Dr. Andreas Schlüter

Eingetragen beim Vereinsregister Essen
VR 5776 St.-Nr.: 112/5950/0747


www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de