Primus-Preis

Mit dem Primus-Preis zeichnet die Stiftung monatlich eine zivilgesellschaftliche Initiative mit Vorbildcharakter aus, die engagiert und in Partnerschaft mit lokalen Akteuren und Institutionen eine konkrete Herausforderung in unserem Bildungssystem aufgreift. Eine langfristige Verbesserung von Bildung ist das Ziel dieser Initiativen. Auf diese Weise möchten wir nachahmenswerte Projekte überregional bekannt machen.
Broschüre mit den Primus-Preisträger-Projekten 2013/14
Leitfaden zum Siegerprojekt "Lehrer im Wohnzimmer" (2013/14)
Broschüre mit den Primus-Preisträger-Projekten 2015

Neue Auszeichnung für integrative Bildungsprojekte

Primus-Preis

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft verleiht ab sofort den Sonder-Primus Grenzenlos an zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich für die Bildung von geflüchteten oder zugewanderten Kindern und Jugendlichen engagieren.
Details zur Ausschreibung

Primus des Monats im September 2016

Foto: Verein zur Förderung von Jugendlichen mit besonderen sozialen  Schwierigkeiten e.V.

Antihelden*
Wie schütze ich mich vor sexualisierter Gewalt? Ein Stuttgarter Projekt bespricht unter anderem diese Frage in Workshops an Schulen und in der offenen Jugendarbeit mit Schülern im Alter von zehn bis 17 Jahren.
Mehr Info zum Projekt

Primus des Jahres 2015

Aus den von Januar bis Dezember 2015 mit dem Primus-Preis ausgezeichneten Initiativen wurde mittels Online-Voting der Primus des Jahres bestimmt, der 5.000 Euro gewinnt. Sieger der Abstimmung ist das Projekt Gebärdensprache an der Schule. Zur Preisübergabe haben wir das Projekt besucht und durften eine fröhliche Unterrichtsstunde miterleben! 

 

Vorschläge sind erwünscht

Engagieren Sie sich in einem Projekt, das zur Philosophie des Primus-Preises passt?
Dann bewerben Sie sich hier: 
Zur Bewerbung

Oder kennen Sie eine Bildungsinitiative, die Sie gerne für den Primus-Preis nominieren möchten? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Zum Kontaktformular