Deutsches Lehrerforum 2017 –
Schule im digitalen Zeitalter

Foto: Martin Magunia

Vom 14. bis 16. September 2017 sind in Königswinter bei Bonn Lehrkräfte aus ganz Deutschland zum Erfahrungsaustausch zusammengekommen, um Lehren und Lernen voranzutreiben.

Lehrkräfte müssen die Möglichkeiten für die Neugestaltung des Unterrichts nutzen, um Kinder und Jugendliche auf die digitalisierte Welt bestens vorzubereiten. In diesem Prozess geht es vor allem um die Fragen: Welche Kompetenzen brauchen Schüler im digitalen Zeitalter? Wie verändern sich die Rollen von Lehrenden und Lernenden durch den Einsatz digitaler Medien? Welche Methoden und Werkzeuge setzen Lehrkräfte bereits erfolgreich im Unterricht ein? Deutschlandweit suchen Lehrerinnen und Lehrer täglich nach Antworten vor Ort. Gemeinsam geht das besser – beim dritten Deutschen Lehrerforum.

Neben Kurzvorträgen und Plenumsdiskussionen standen Workshops auf dem Programm. Teilnehmer stellten gute Beispiele aus der Praxis vor. Experten sprachen über Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Bildung und gaben Ergebnisse aus der Forschung weiter. In einem Barcamp bestimmten die Lehrer schließlich selbst die Themen, die sie in offener Runde vertiefen wollten.
 

Foto: Martin Magunia
Foto: Martin Magunia

 
Lehrkräfte sowie Studierende und Referendare aus ganz Deutschland konnten sich online bewerben. Gesucht wuden Tandems, vorzugsweise Teams aus einem Studierenden, Referendar, Teach First-Fellow oder Junglehrer und einer Lehrkraft mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung. Bei der Auswahl der Teilnehmer wurden möglichst alle Bundesländer und Schulformen berücksichtigt. Die Kosten für Reise, Teilnahme und Unterbringung haben die Veranstalter übernommen.

Die ausgewählten Teilnehmer konnten sich mit eigenen Projekten zum Thema "Schule im digitalen Zeitalter" um eine Förderung bewerben. Sieben Initiativen werden mit je 1.000 Euro unterstützt. Über die Gewinner haben die Forumsteilnehmer im Vorfeld der Veranstaltung selbst entscheiden.

Foto: Martin Magunia

Medienpartner ist #EDchatDE. Die Ergebnisse des Deutschen Lehrerforums werden im Internet für die Öffentlichkeit dokumentiert.
Zum Blog #EDCHATDE

Fotos: Martin Magunia