Bandprojekt

Thema: Kulturelle Bildung

Bandprojekt
Eltern und Freunde der Ludgeri-Schule e.V.
Ludgeri-Schule Leer
Niedersachsen

Zur Website

Musik zur Förderung des Teamgeistes schon in der Grundschule

Die Kinder der Klassen 1-4 der Ludgeri-Schule in Ostfriesland wünschten sich, mehr und modernere Lieder als die üblichen Stücke aus dem Musikunterricht zu singen. So entstand die Idee, einen alters- und klassenübergreifenden Schulchor und eine Schulband zu gründen. Hier werden auch die Kooperationskinder (geistig behindert) einbezogen. Ziel ist es, neue, schüchterne oder nicht-muttersprachliche Kinder schneller und problemloser in den Schulalltag zu integrieren, Ängste und Hemmungen abzubauen. Die Musik verbindet durch gemeinsame Auftritte zu Schulveranstaltungen und auf verschiedenen Festen. Eine große Besonderheit ist die Pflege der plattdeutschen Sprache: Mit "Liedern auf Platt" wird versucht, den Kindern dieses Stück Kulturgut Ostfrieslands näher zu bringen.

Anfangs erhalten die Erstklässler jeden Morgen eine ritualisierte Musikeinheit mit Gitarre und Gesang. Im zweiten Halbjahr können sie dann dem Schulchor und/oder der Schulband beitreten, die jeweils einmal in der Woche proben. Dabei erhalten die Kinder die Möglichkeit, die Instrumente, die überwiegend vom Förderverein gekauft wurden, auszuprobieren und sich auf ihr Lieblingsinstrument oder den Gesang zu spezialisieren. Nebenbei lernen die Schüler außerdem, die musikalischen Veranstaltungen eigenverantwortlich zu organisieren.

Das Musikprojekt gibt den Kindern viel Selbstbewusstsein. Durch die Musik werden Spaß, Freude, Schwung und Motivation in den regulären Schulalltag gebracht. Teamgeist und Teamarbeit werden gelebt, wodurch soziale (Gruppen-) Probleme deutlich abnehmen. Sowohl die Kinder als auch die Lehrer identifizieren sich seither besser mit der Schule. Wenn die Ludgeri-Schule zur Ganztagsschule wird, könnte das Musikangebot auf die Nachmittagsstunden ausgeweitet werden. Eventuell ist eine Kooperation mit der Kreismusikschule oder dem Teletta-Groß-Gymnasium in Leer möglich.

Die Ludgeri-Schule ist eine verlässliche Grundschule in der ostfriesischen Stadt Leer. Sie liegt in einem ruhigen Wohngebiet mit vorwiegend freistehenden Einfamilien- und Reihenhäusern. Die Schule hat einen großen naturnahen Schulhof mit Sandflächen, Spiel- und Klettergeräten sowie einer Hütte für Spielsachen, einen Bolzplatz sowie einen Wald mit Kletterbäumen und Erdwällen.

Die Schüler bringen sich regelmäßig in den Schulalltag der Ludgeri-Schule ein, zum Beispiel beim "Hofdienst" oder als Paten für Erstklässler. In einer selbst erstellten Evaluation dokumentierten sie Missstände im Schulalltag und formulierten Änderungswünsche, die anschließend in die Schulordnung und Pausenregelungen aufgenommen wurden.

Derzeit wirken an der Ludgeri-Schule 16 Lehrkräfte, die sich um 108 Kinder kümmern. Schwerpunkte der Arbeit sind die Kooperation mit der Sonderschule, Musik und Sport (Segeln, Tennis, Reiten, Fußball).

Der Förderverein "Eltern und Freunde der Ludgeri-Schule Leer e.V." wurde am 9. Februar 1976 gegründet. Er verfolgt gemeinnützige Zwecke, insbesondere durch die Beschaffung von außerplanmäßigen Lehr- und Lernmitteln und die Förderung der sonstigen im Gemeininteresse liegenden Aufgaben der Schule. Er finanziert sich durch die Beiträge der derzeit 37 Mitglieder sowie durch Spenden von Externen, den schuleigenen Sponsorenlauf und Verkaufserlöse bei Schulveranstaltungen. Der Vorstand, die Schulleitung und die Elternschaft zeigen großen Einsatz bei der Durchführung der Vereinsaktivitäten.

 

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden