Voneinander lernen – Miteinander leben – Füreinander da sein

Thema: Engagement

Voneinander lernen – Miteinander leben – Füreinander da sein
Förderverein der Staatlichen Regelschule "Geratal" Geraberg e.V.
Staatliche Regelschule "Geratal"
Thüringen

Zur Website

Fotos: Förderverein der Staatlichen Regelschule "Geratal" Geraberg e.V.

Gesellschaftliches Engagement verhilft zu guten Noten

"Lernen durch Engagement" (LdE) heißt das Motto, welches die Schüler der Staatlichen Regelschule "Geratal" in Geraberg zum festen Bestandteil des Unterrichts gemacht haben. Dabei wird gesellschaftliches Engagement mit dem fachlichen Lernen an der Schule kombiniert – praxisnah und handlungsorientiert. Nachhaltige Erfahrungen sollen ihnen helfen, tolerant, einfühlsam und verantwortungsbewusst gegenüber ihren Mitmenschen zu werden. So dient das Projekt der Entwicklung des Selbstbewusstseins und der Sozialkompetenz der Schüler, ist aber gleichzeitig auch eine Berufsorientierung.

Alle Schüler der Klassen 5-10 werden aufgerufen, ganz konkrete Verantwortung für andere zu übernehmen und sich aus einem Bedarfskatalog eine Maßnahme auszuwählen. Mit einem selbst erarbeiteten Fragebogen haben sie zuvor Behörden, Grundschulen, Kitas und andere kommunale Einrichtungen besucht, um die Möglichkeiten eines sinnvollen Engagements herauszufinden. Dies betrifft bisher vor allem den sozialen Bereich und wird beispielsweise umgesetzt durch eine Fotoausstellung und regelmäßige Besuche sowie Veranstaltungen im Pflegeheim, Herstellen von Handfühlkissen für Senioren, gemeinsame Projekte mit Kitas und Grundschulen, aber auch Verschönerungsarbeiten innerhalb der Gemeinde. Die Schüler planen gemeinsam mit ihrem Klassenleiter die Teilschritte und die Verantwortlichkeiten; abschließend erfolgt eine Auswertung inklusive Bewertung beziehungsweise die Dokumentation in einem LdE-Tagebuch.

Durch dieses Projekt erleben die Schüler Selbstwirksamkeit: Sie erfahren, dass ihr Handeln positiv auf sie selbst und andere wirkt. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, selbstständig Aufgaben zu bewältigen und Konflikte zu lösen. Das macht sie stark und steigert ihr Selbstwertgefühl. Berührungsängste gegenüber anderen Generationen werden abgebaut. Insbesondere Schüler, denen das Lernen schwerfällt, können hier ihre sozialen Stärken unter Beweis stellen und ihre Noten verbessern. LdE vermittelt den Kindern und Jugendlichen Werte und Erfahrungen für ihr späteres Leben.

Die Geratal-Schule ist eine Staatliche Regelschule in Geraberg mit circa 150 Schülern in den Klassen 5-10. Zum Einzugsbereich gehören auch die umliegenden kleinen Gemeinden. Außerhalb des traditionellen Frontalunterrichts liegt der Fokus auf der Gruppen- und Projektarbeit. Stets werden vielfältige Möglichkeiten des Lernens angeboten, zum Beispiel Betriebspraktika, Exkursionen, Freiarbeit, Musik- und Sportangebote, Schülerfirmen. Die Schule ist hier nicht nur ein Ort der Wissensaneignung, sondern soll gleichzeitig dem Erwerb sozialer und emotionaler Kompetenzen dienen und demokratische Werte vermitteln.

Alle Schüler der Geratal-Schule beteiligen sich am Projekt „Lernen durch Engagement“. Darüber hinaus gibt es weitere Projekte, Schülerfirmen und Arbeitsgemeinschaften, in denen die Kinder und Jugendlichen aktiv sind. Es finden regelmäßige Beratungen der Klassenräte und der Klassensprecher statt sowie Fortbildungen für die Schüler, wie beispielsweise eine Sommerakademie und eine Zukunftskonferenz. Außerdem existiert ein Buddy-Programm an der Schule.

Der Förderverein der Staatlichen Regelschule "Geratal" Geraberg e.V. besteht seit 1994. Zweck des Vereins ist die materielle und ideelle Unterstützung der Schule, vor allem im außerunterrichtlichen Bereich. Schon viele Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen konnten mit Hilfe des Fördervereins realisiert werden, zum Beispiel Tage der offenen Tür sowie des Sports und der Gesundheit. Der Verein zählt derzeit mehr als 80 Mitglieder.

 

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden