Schülerfirmen und finanzielle Bildung

Beispiele für gute Praxis

 
Die hier vorgestellten Projekte bringen Kindern und Jugendlichen 
ökonomische Zusammenhänge und den Umgang mit Geld näher.

Knete, Krisen, Kompetenzen

Handy auf Raten, Kleidung auf Pump – die Initiatoren des Präventionsprojekts kämpfen gegen die steigende Überschuldung junger Erwachsener. Es gehört zu einem stark nachgefragten Wahlpflichtfach in den Schulen des Rhein-Kreises Neuss.
Mehr Info

Minitopia

Foto: Alternation e.V.

Weg von der Wegwerfgesellschaft: Bei dem Hamburger Projekt "Minitopia" des Alternation e.V. können Stadtkinder das Thema Selbstversorgung spielerisch ausprobieren und ihr eigenes, von Industrieprodukten geprägtes Konsumverhalten hinterfragen.
Mehr Info

Schülerfirma Holunder

Foto: Montessori-Schule Chemnitz

Kinder übernehmen Verantwortung für die Reinigung ihres eigenen Schulgebäudes: Die Schülerfirma wird von zehn- bis 15-jährigen Jugendlichen an der Montessori-Schule Chemnitz selbst verwaltet.
Mehr Info

Veddelerleben

Veddelerleben (Fotos: Get the Kick e.V./Frank Finken)

Ein eigenes Unternehmen schon in der Schule gründen?
Für 13- bis 15-jährige Schüler in Hamburg ist das Realität. In diesem Projekt sind sie für den Betrieb einer Stadtteilhalle verantwortlich.
Mehr Info


 

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden