Stiftung Bildung und Gesellschaft Newsletter
     
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

mehr als 50.000 Euro lautet die stolze Summe, die die Teilnehmer unserer ersten Crowdfunding-Aktion einnehmen konnten. Das ist ein tolles Ergebnis für die Primus-Challenge, über das wir uns riesig freuen! Jeder einzelne Euro hilft den Initiativen, ihre Arbeit fortzusetzen. Sie benötigen die Unterstützung, um ihre Ideen auch in Zukunft weiterentwickeln zu können. Allen, die etwas gegeben haben, sagen wir ganz herzlichen Dank!

Apropos Primus: In diesem Jahr geht der Sonder-Primus-Preis in eine weitere Runde, diesmal mit neuem Schwerpunkt. Welcher das ist und wie sich Projekte um die Auszeichnung bewerben können, verrät Ihnen unser Newsletter.


Ihr Team der Stiftung Bildung und Gesellschaft
 
 

 

Primus-Challenge

 
 
 
Primus-Challenge
 
 

 
Vier Wochen lang haben 17 mit dem Primus des Monats ausgezeichnete Projekte im Rahmen unserer Crowdfunding-Challenge Spenden eingesammelt. Am Ende stand eine Summe von 36.647 Euro, die die Stiftung Bildung und Gesellschaft dann noch auf 54.277 Euro aufgestockt hat. Die meisten Gelder hat der Pépinière e.V. eingeworben (6.581 Euro), der Erste-Hilfe-Kurse an Schulen organisiert. Ebenfalls besonders erfolgreich beim Spenden-Marathon waren die Lesewelt Ortenau aus Offenburg, der Verein Alternation aus Hamburg, die Stiftung Jona aus Berlin sowie der Kulturverein Lisamartoni aus Böblingen.

Mehr Info zur Primus-Challenge
 

 
 
 

Sonder-Primus

 

Neu im Jahr 2019: Sonder-Primus Startklar

Ende des vergangenen Jahres hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft zum letzten Mal den Sonder-Primus Digital vergeben. Doch in diesem Jahr geht es weiter mit einem neuen Schwerpunkt: Der Sonder-Primus Startklar will zivilgesellschaftliche Initiativen auszeichnen, die Jugendliche auf dem Weg in die Berufswelt unterstützen. Damit gemeint sind beispielsweise Projekte, die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung begleiten, oder Angebote, die Jugendlichen den Übergang von der Schule in die Ausbildung erleichtern. In Frage kommen außerdem Initiativen, die junge Menschen mit fehlender oder geringer Ausbildung auf die Berufswelt vorbereiten.

Bewerben können sich ab sofort gemeinnützige zivilgesellschaftliche Akteure wie etwa Vereine/Schulfördervereine, Bürgerinitiativen, Stiftungen, Träger der Jugendhilfe oder Elterngruppen. Der Sonder-Primus Startklar wird einmal pro Quartal im März, Juni, September und Dezember 2019 verliehen und ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Initiativen je 500 Euro für den Besuch einer Weiterbildung. Der Sonder-Primus Startklar wird durch die randstad stiftung gefördert.

Mehr Info zum Sonder-Primus Startklar
 

 

 
 
 
Foto: Geschichtomat

Foto: Geschichtomat

 
 

Geschichtomat

Sonder-Primus Digital Dezember 2018
Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Hamburg

Bei diesem Projekt beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit jüdischer Geschichte in Hamburg. Im Rahmen von Projektwochen gehen sie in ihrem Stadtteil auf Spurensuche, führen Interviews mit Experten und Zeitzeugen. Mit fachlicher und medienpädagogischer Begleitung verarbeiten sie ihre Recherchen in kurzen Videos, die im Internet öffentlich zugänglich sind. Somit setzen sich die Jugendlichen mit jüdischem Leben auseinander und werden gleichzeitig mit allen nötigen Arbeitsschritten zur Erstellung eines eigenen Medienprodukts vertraut.

Mehr Info zum Projekt

 
 
 

Primus-Preis

 
 
 
Foto: Flüchtlingsfamilienhilfe Oberursel

Foto: Flüchtlingsfamilienhilfe Oberursel

 
 

Flüchtlingsfamilienhilfe Oberursel

Primus des Monats Januar 2019
Internationaler Verein Windrose 1976 e.V., Oberursel

Der erste Primus-Preis im neuen Jahr geht an eine Initiative aus dem Taunus, die einen ganzheitlichen Ansatz für erfolgreiche Integrations- und Bildungsarbeit entwickelt hat. Zentrales Element ist dabei die Familienbegleitung: Derzeit betreuen 31 Ehrenamtliche eine oder mehrere Familien und beraten sie in allen Lebenslagen. Auf einander abgestimmte außerschulische Betreuungs- und Förderangebote sowie Sport-, Freizeit- und kulturelle Angebote runden das Programm ab. So werden die Familien umfassend betreut.

Mehr Info zum Projekt
 

 

 
 
 
Foto: On The Move e.V.

Foto: On The Move e.V.

 
 

Brain Awareness – Ich und die Welt

Primus des Monats Dezember 2018
On The Move e.V., Dresden

Eine an der Technischen Universität Dresden aktive Studierendengruppe will Schülerinnen und Schüler im Umgang mit psychischen Belastungen stärken. Ihre Vision ist, den Jugendlichen nicht nur kurzfristig die Bewältigung von Alltagsstress zu erleichtern. Sie will vielmehr langfristig die Widerstandskraft der Heranwachsenden stärken. Dazu hat sie eine Reihe von Modulen für den Einsatz an Schulen erarbeitet.

Mehr Info zum Projekt
 

 
 
 

Deutsches Lehrerforum

 
Webinare
 
 

Webinar: Kompetenztests statt Klassenarbeiten

Am 23. Januar 2019 geht es im nächsten Webinar des Deutschen Lehrerforums um neue Prüfungsformate in der Schule. Jan Weber und Joachim Oest, Lehrer an der Inselschule Borkum, werden ab 18:00 Uhr über ihre Erfahrungen berichten. Konkret beschreiben sie, wie sie Kompetenznachweise im Fach Mathematik der 8. Klasse eingeführt haben, wie dies zum Flipped Classroom passt und wie sich dadurch die Unterrichtsvorbereitung ändert. Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenfrei, eine Online-Anmeldung erforderlich. Weitere Webinare sind für dieses Jahr geplant.

Zur Webinar-Anmeldung

 
 
 

Veranstaltungen

 

#PB19: SCHULE.AUS.BILDUNG – Berufliche Orientierung

Fachtagung von Bildung & Begabung am 21. Mai 2019 in Köln

Die diesjährige Fachtagung von Bildung & Begabung nimmt die Berufsorientierung aus interdisziplinärer Perspektive in den Blick. Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Einfluss von Schule auf Berufswahlprozesse oder Reflexionsgespräche werden thematisiert, um Jugendliche beim Aufbau ihres Selbstkonzepts für einen gelingenden Übergang zu unterstützen.
Mehr Info und Anmeldung

 
 
 

Wir hoffen, der Newsletter hat Ihnen gefallen. Wenn ja, dann leiten Sie ihn doch einfach weiter. Vielleicht kennen Sie noch jemanden mit Interesse an den Themen der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.
E-MAIL SENDEN

 
 
NEWSLETTER ABMELDEN NEWSLETTER ABONNIEREN
 
 

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Stiftung Bildung und Gesellschaft, Pariser Platz 6, 10117 Berlin, Tel.: (030) 322 982-531, Fax: (030) 322 982-569, www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Birgit Ossenkopf
Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes. Sie wird von ihm im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

Angaben gemäß § 5 TMG/§ 55 RfStv: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, T 0201 8401-0, F 0201 8401-301,mail@stifterverband.de
Präsidium des Stifterverbandes (i.S.d.V.): Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Vorsitzender), Dr. Simone Bagel-Trah, Dr. Kurt Bock, Dr. Nikolaus von Bomhard, Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Reinhard Christian Zinkann, Prof. Dr. Andreas Schlüter

Eingetragen beim Vereinsregister Essen
VR 5776 St.-Nr.: 112/5950/0747


www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de