Stiftung Bildung und Gesellschaft Newsletter
     
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

unsere Demokratie ist vielerlei Gefahren ausgesetzt – umso wichtiger ist es, Kindern und Jugendlichen die Grundlagen unseres Gemeinwesens zu vermitteln. Wie dies gelingen kann, ist das Thema des nächsten Deutschen Lehrerforums. Ab sofort können sich Lehrkräfte aus ganz Deutschland um eine Teilnahme bewerben. Wir nennen hier die wichtigsten Details dazu.

In diesem Jahr haben wir aber noch mehr in petto: Nächsten Monat wird der erste Sonder-Primus Startklar verliehen, für den weiterhin Bewerbungen willkommen sind. Und der Termin für die Wahl zum Primus des Jahres 2018 steht jetzt fest. All dies und mehr erfahren Sie in diesem Newsletter – viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr Team der Stiftung Bildung und Gesellschaft
 
 

 

Deutsches Lehrerforum

 
Foto: Martin Magunia

Foto: Martin Magunia

 
 

Thema 2019: Haltung zeigen!
Demokratie lehren, lernen und leben

Schule ist der zentrale Ort für Demokratiebildung: Neuen Chancen für Information und Teilhabe durch die Digitalisierung stehen Herausforderungen wie Diskriminierung, Informationsüberfluss oder Fake News gegenüber. Lehrkräfte sind mehr denn je gefordert, Kinder und Jugendliche zu einer reflektierten Urteilsbildung, einer verantwortungsvollen Mitgestaltung des Gemeinwesens und einer kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen zu befähigen. Das Deutsche Lehrerforum 2019 bietet engagierten Lehrerinnen und Lehrern den Raum, ihre kreativen Lösungen und erprobten Praxiserfahrungen vorzustellen und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Noch bis zum 14. April 2019 können sich Lehrkräfte, Lehramtsstudierende, Referendarinnen und Referendare sowie Teach First-Fellows in Tandems um eine Teilnahme bewerben. Das Lehrerforum findet vom 12. bis 14. September 2019 in der Evangelischen Akademie Bad Boll statt. Wer zur Teilnahme ausgewählt wird, kann Projektideen einreichen, um dafür eine Förderung aus dem Projektfonds des Deutschen Lehrerforums zu erhalten.

Website zum Deutschen Lehrerforum
Direkt zur Online-Bewerbung

 
 
 

Primus-Preis

 
Primus-Preis
 
 

Wahl zum Primus des Jahres 2018

Bitte schon mal vormerken: Am 1./2. April 2019 haben Sie die Chance, den Primus des Jahres mit Ihrer Stimme zu küren. Zur Wahl stehen alle von Januar bis Dezember 2018 mit dem Primus des Monats und dem Sonder-Primus Digital ausgezeichneten Projekte. Dem Sieger des Votings winkt ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Weitere Einzelheiten werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.
 

 

 
 
 
Foto: KRASS e.V.

Foto: KRASS e.V.

 
 

Traumapädadogik an Lüneburger Grundschulen

Primus des Monats Januar 2019 
KRASS e.V.

Viele Kinder, die aus Kriegsgebieten geflohen sind, haben schreckliche Dinge gesehen und durchgemacht. Auch in neuer Umgebung in Deutschland sind diese Erlebnisse noch in den Köpfen präsent und können sich in auffälligem Verhalten äußern. Aber auch ohne Fluchthintergrund können Kinder schon in jungen Jahren schwer belastende Erfahrungen gemacht haben. Um sie zu verarbeiten, bietet die Kunstpädagogik einige Möglichkeiten. Der KRASS e.V., der Kulturprojekte für benachteiligte Jugendliche initiiert, bringt deshalb ein mobiles Atelier an Grundschulen in Lüneburg.
Details zum Projekt

 
 
 

Veranstaltungen

 

 

Preisverleihung: Primus des Jahres 2018

5. April 2019, ab 18:00 Uhr
AMANO-Rooftop, Berlin

Am Abend nach dem diesjährigen Netzwerktreffen der bisherigen Primus-Preisträgerinitiativen wird der Sieger der Wahl zum Primus des Jahres 2018 offiziell bekannt gegeben und ausgezeichnet. Interessenten, die an der Preisverleihung teilnehmen möchten, melden sich bitte vorher per E-Mail an. Das Netzwerktreffen zuvor ist eine geschlossene Veranstaltung.
Mehr Info

 
 
 

Weitere Initiativen

 
 
 
Bildungs-Chancen-Lotterie (Logo)

Bildungs-Chancen-Lotterie

Im vergangenen Jahr haben der Stifterverband,
die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und
SOS Kinderdörfer weltweit gemeinsam die
Bildungs-Chancen-Lotterie ins Leben gerufen.
30 Prozent des Spieleinsatzes fließen in
gemeinnützige Bildungsprojekte. Bislang hat
schon mehr als ein Dutzend Initiativen davon profitiert. Unterstützt werden Projekte entlang der gesamten Bildungskette, die sich um eine Förderung bewerben.
Mehr Info auf der Website der Bildungs-Chancen-Lotterie

 
 
 

Wir hoffen, der Newsletter hat Ihnen gefallen. Wenn ja, dann leiten Sie ihn doch einfach weiter. Vielleicht kennen Sie noch jemanden mit Interesse an den Themen der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.
E-MAIL SENDEN

 
 
NEWSLETTER ABMELDEN NEWSLETTER ABONNIEREN
 
 

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Stiftung Bildung und Gesellschaft, Pariser Platz 6, 10117 Berlin, Tel.: (030) 322 982-531, Fax: (030) 322 982-569, www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Birgit Ossenkopf
Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes. Sie wird von ihm im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

Angaben gemäß § 5 TMG/§ 55 RfStv: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, T 0201 8401-0, F 0201 8401-301,mail@stifterverband.de
Präsidium des Stifterverbandes (i.S.d.V.): Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Vorsitzender), Dr. Simone Bagel-Trah, Dr. Kurt Bock, Dr. Nikolaus von Bomhard, Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Reinhard Christian Zinkann, Prof. Dr. Andreas Schlüter

Eingetragen beim Vereinsregister Essen
VR 5776 St.-Nr.: 112/5950/0747


www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de