Stiftung Bildung und Gesellschaft Newsletter
     
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Wahl zum Primus des Jahres ist entschieden. Allen, die sich an dem SMS-Voting beteiligt und ihre Stimme abgegeben haben, herzlichen Dank fürs Mitmachen! Welches Projekt den Preis mit nach Hause nehmen darf und wer auf dem zweiten und dritten Platz gelandet ist, erfahren Sie hier im Newsletter. Und in der Zwischenzeit haben wir wieder neue Projekte mit dem Primus des Monats und mit dem neuen Sonder-Primus Startklar ausgezeichnet, die dann beim nächsten Mal Anfang 2020 zur Wahl stehen.
Viel Spaß bei der Lektüre, wünscht

Ihr Team der Stiftung Bildung und Gesellschaft

 
 
 

Primus-Preis

 
Foto: David Ausserhofer


Preisverleihung am 5. April 2019 in Berlin: Paul Andrä und Maike Lieser (Brain Awareness – Ich und die Welt), Birgit Ossenkopf (Stiftung Bildung und Gesellschaft), Hanna Daum (randstad stiftung), Katja Scheller und Katja Zill (Musiker ohne Grenzen) sowie Nora Dilling (Sexualpädagogisches Bildungsprojekt für junge Geflüchtete) (v.li.)
Foto: David Ausserhofer

 
 

Primus des Jahres 2018: Die Preisträger

Das sexualpädagogische Bildungsprojekt für junge Geflüchtete aus Bremen hat mit deutlichem Vorsprung das Rennen gemacht. Es konnte von den 16 nominierten Primus-Preisträgern rund 40,1 Prozent aller 2.383 Stimmen beim Publikumsvoting auf sich vereinen. Die Workshops für sogenannte Vorbereitungs-Klassen unterstützt Flüchtlinge zwischen 15 und 19 Jahren dabei, eine verantwortungsvoll gelebte Sexualität zu entwickeln. Am 5. April 2019 wurde im Rahmen des Netzwerktreffens der Primus-Projekte dem Sieger der mit 3.000 Euro dotierte Hauptpreis überreicht. Herzlichen Glückwunsch!
Mehr Info zum Projekt


Darüber hinaus erhielten das zweit- und das drittplatzierte Projekt jeweils 1.000 Euro. Mit 13,2 Prozent Stimmanteil erreichte das Projekt Brain Awareness – Ich und die Welt den zweiten Rang. Eine an der TU Dresden aktive Studierendengruppe will durch Unterrichtsmodule für die achte bis zwölfte Jahrgangs­stufe Schülerinnen und Schüler im Umgang mit psychischen Belastungen stärken.
Mehr Info zum Projekt

Auf den dritten Platz kamen die Musiker ohne Grenzen mit 10,9 Prozent der abgegebenen Stimmen. Bei dem Projekt erteilen Hamburger Studierende im sozialen Brennpunkt Osdorfer Born jede Woche professionellen Musikunterricht, damit die Jugendlichen dort durch das Erlernen eines Instruments Bildungshürden überwinden.
Mehr Info zum Projekt

Die Stimmenverteilung in der Übersicht:
Endergebnis des Votings
 

 

 
 
 
Foto: Futurepreneur e.V.

Foto: Futurepreneur e.V.

 
 

Campusunternehmer

Sonder-Primus Startklar im März 2019
Futurepreneur e.V., Hamburg

Zum ersten Mal wurde mit dem Sonder-Primus explizit eine zivilgesellschaftliche Initiative ausgezeichnet, die Jugendliche auf dem Weg in die Berufswelt unterstützt. Projektwochen eröffnen Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 13 und 19 Jahren die Chance, ihre unternehmerischen Talente zu entdecken. Die Jugendlichen werden sich zunächst über ihre eigenen Fähigkeiten klar und entwickeln erste Geschäftsideen. Es bleibt aber nicht bei Planspielen. Das heißt: Einen Tag lang wird die eigene Ware vermarktet, ganz real an einem Verkaufsstand auf der Straße, mit echten Kunden.

Mehr Info zum Projekt

 

 
 
 
Fotos: Ute Feller

Foto: Ute Feller

 
 

Pänz an die PCs

Primus des Monats März 2019
Erich-Gutenberg-Berufskolleg Köln

Was ist der Unterschied zwischen einer SMS und einer E-Mail? Und wozu sind Passwörter gut? Das sind ein paar der Fragen, die in diesem Projekt beantwortet werden. Azubis aus der IT-Branche, die das Erich-Gutenberg-Berufskolleg besuchen, leiten Drittklässler in einer benachbarten Grundschule im sozialen Brennpunkt Köln-Buchheim an. Auf diese Weise legen sie die Grundlagen für den Umgang mit Software, Internet und digitalen Medien – sozusagen das kleine Einmaleins der Computerwelt - und entwickeln ihre eigenen sozialen und pädagogischen Kompetenzen weiter.

Mehr Info zum Projekt
 

 
 
 

Mitwirken

 

Ihre Spende für die besten Bildungsprojekte

 
 
Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Damit die Stiftung Bildung und Gesellschaft auch in Zukunft hervorragende Projekte finanziell unterstützen kann, ist Ihre Hilfe hochwillkommen. Überall in Deutschland gibt es kleine, innovative Projekte, die Kinder und Jugendliche gezielt und gekonnt fördern. Mit Ihrer Spende tragen Sie einen Teil dazu bei, dass diese Initiativen bekannt werden, ihre Kosten decken und Investitionen tätigen können, um noch besser zu werden. Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

 
 
 

Wir hoffen, der Newsletter hat Ihnen gefallen. Wenn ja, dann leiten Sie ihn doch einfach weiter. Vielleicht kennen Sie noch jemanden mit Interesse an den Themen der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.
E-MAIL SENDEN


Besuchen Sie auch unsere
Social-Media-Kanäle

 
 
NEWSLETTER ABMELDEN NEWSLETTER ABONNIEREN
 
 

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Stiftung Bildung und Gesellschaft, Pariser Platz 6, 10117 Berlin, Tel.: (030) 322 982-531, Fax: (030) 322 982-569, www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Birgit Ossenkopf
Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes. Sie wird von ihm im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

Angaben gemäß § 5 TMG/§ 55 RfStv: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, T 0201 8401-0, F 0201 8401-301,mail@stifterverband.de
Präsidium des Stifterverbandes (i.S.d.V.): Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Vorsitzender), Dr. Simone Bagel-Trah, Dr. Kurt Bock, Dr. Nikolaus von Bomhard, Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Reinhard Christian Zinkann, Prof. Dr. Andreas Schlüter

Eingetragen beim Vereinsregister Essen
VR 5776 St.-Nr.: 112/5950/0747


www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de