Stiftung Bildung und Gesellschaft Newsletter
     
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir feiern Jubiläum – heute am 15. Dezember haben wir den 100. Primus-Preis verliehen. Und es fiel unserer Jury wie jeden Monat schwer, sich für ein Projekt zu entscheiden, denn es gab wieder eine ganze Reihe spannender Projektbewerbungen. Wer der 100. Primus geworden ist und wen wir in den Monaten zuvor ausgezeichnet haben, erfahren Sie in dieser Ausgabe des Newsletters. Außerdem haben wir noch ein paar Webinartipps aus dem Deutschen Lehrkräfteforum für Sie.

Nun neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen, das für uns alle viele Einschränkungen und Herausforderungen mit sich gebracht hat. Wir wünschen Ihnen trotz allem – oder gerade jetzt erst recht – eine schöne Adventszeit und erholsame Feiertage. Und vor allem: Bleiben Sie gesund!

 
 
 

Primus-Preis

 
100x Primus
 
 

Seit 2013 hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft nun schon den Primus-Preis vergeben. Das Ziel damals und heute: zivilgesellschaftliches Engagement im Bildungsbereich sichtbarer machen und unterstützen. Die bisherigen Preisträger waren aufgerufen, ihre Projektarbeit in Bildern vorzustellen. Entstanden sind vier Fotostrecken, die die Menschen, Orte und Gegenstände zeigen, die in den Projekten eine Rolle spielen – und zugleich zum Ausdruck bringen, was die Zahl 100 für sie bedeutet.

Darüber hinaus haben wir mit fünf Preisträgern Video-Interviews geführt und sie zu ihren Erfahrungen und Plänen befragt:

 
 

Geschichtomat

Jugendliche entdecken jüdische Geschichte und jüdisches Leben in Hamburg.
Video auf YouTube

 
 

Stiftung Jona

Das Vorschulprojekt vermittelt geflüchteten Kindern spielerisch Sprache und Kultur.
Video auf YouTube

 
 

Schulzirkus Lisamartoni

Bei Akrobatik und Clownerie wird Inklusion in der Schule lebendig.
Video auf YouTube

 
 

Hochspannung

Ein ganzheitlicher Ansatz zur Vermittlung von Technik und Handwerk an Jugendliche
Video auf YouTube

 
 

Extremislos glücklich

Anti-Gewalt- und Präventionsarbeit will Jugendliche vor dem Abgleiten in die Radikalität bewahren.
Video auf YouTube

 
 
 

 



Und dies sind die neuen Projekte, die in der letzten Zeit mit dem Primus des Monats ausgezeichnet worden sind ...

 
 
Zivilcourage-Training

Foto: Bob Harst

 
 

Zivilcourage für alle

Primus des Monats Dezember 2020 – Der 100. Primus-Preisträger
Zivilcourage für ALLE e.V., München

Der Verein vermittelt Jugendlichen die Kompetenz, sich in riskanten Situationen für Schwächere einzusetzen, ohne sich selbst und andere zu gefährden. Altersgerecht und praxisnah durch Rollenspiele erfahren die Schülerinnen und Schüler in einem halbtägigen Training, wie sie Zivilcourage zeigen können.
Mehr Info zum Projekt
 

 

 
 
 
Volkssternwarte

Foto: SFZ Landkreis Biberach

 
 

Volkssternwarte Laupheim

Primus des Monats November 2020
Volkssternwarte Laupheim (Landkreis Biberach)

Ehrenamtliche machen Schülerinnen und Schüler mit der Erforschung des Universums bekannt. Die Volkssternwarte unterstützt außerdem Jugendliche dabei, im Rahmen der Wettbewerbe "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" eigene kleine Forschungsprojekte umzusetzen.
Mehr Info zum Projekt
 

 

 
 
 
Schulkids in Bewegung

Foto: SC Eschborn 2016 e.V.

 
 

Schulkids in Bewegung

Primus des Monats Oktober 2020
SC Eschborn 2016 e.V. (Main-Taunus-Kreis)

Das Projekt will Grundschulkindern näher bringen, wie wichtig es ist, sich regelmäßig zu bewegen. Zusätzlich zum normalen Sportunterricht gibt es vormittags – an Schultagen und in der Turnhalle – eine weitere Doppelstunde Sport. Hier zählen aber keine Noten, sondern es geht vor allem um den Spaß an der Sache.
Mehr Info zum Projekt
 

 

 
 
 
Azubi-Tandems

Foto: Fritz Bielmeier/CampusAsyl e.V.

 
 

Azubi-Tandems

Primus des Monats September 2020
CampusAsyl e.V., Regensburg

Junge Geflüchtete, die eine Ausbildung absolvieren oder eine Berufsschul-Vorklasse besuchen, erhalten Lernpatinnen und Lernpaten an ihre Seite, meist Regensburger Studierende. So haben sich Tandems gebildet, die gemeinsam auf den Bildungserfolg hinarbeiten.
Mehr Info zum Projekt
 

 

 
 
 

Wie geht es mit dem Primus-Preis im Jahr 2021 weiter?

Nach der Auszeichnung des 100. Primus arbeiten wir aktuell an einem modifizierten Konzept für die Preisvergabe. Bewerbungen für den Primus-Preis werden daher voraussichtlich erst wieder ab Frühjahr 2021 möglich sein. Wir werden Sie auch über diesen Newsletter auf dem Laufenden halten.
 
 

 
 
 

Deutsches Lehrkräfteforum

 
Webinar zum Thema Cybersecurity

Ausschnitt aus dem Webinar "Cybersecurity4Schools"

 
 

Webinare

Am 25. Februar 2021 wird die Reihe mit einem Webinar mit dem Titel Livehacking weitergeführt und knüpft an das Seminar vom 2. Dezember an, das sich mit dem Thema Cybersecurity4schools beschäftigte: Was, wenn wir uns einmal in die Hacker reindenken, ihnen über die Schulter schauen und so die Fallen, die in der digitalen Welt lauern, besser erkennen können? Der Referent Chris Wojzechowski ist Geschäftsführer der IT-Sicherheitsfirma aware7. Er wird im Webinar zeigen, wie Kriminelle vorgehen – und wie sich die eigenen Daten besser schützen lassen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung zum Webinar

Falls Sie ein Webinar verpasst haben: Von den zurückliegenden Terminen sind Videomitschnitte und Präsentationen online verfügbar, zum Beispiel zu den Themen Hybridunterricht, Flipped Classroom oder digitales Feedback.
Details auf der Website des Deutschen Lehrkräfteforums
 
 

 

Wir hoffen, der Newsletter hat Ihnen gefallen. Wenn ja, dann leiten Sie ihn doch einfach weiter. Vielleicht kennen Sie noch jemanden mit Interesse an den Themen der Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.
E-MAIL SENDEN


Besuchen Sie auch unsere
Social-Media-Kanäle

 
 
NEWSLETTER ABMELDEN NEWSLETTER ABONNIEREN
 
 

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Stiftung Bildung und Gesellschaft, Pariser Platz 6, 10117 Berlin, Tel.: (030) 322 982-531, Fax: (030) 322 982-569, www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Birgit Ossenkopf
Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes. Sie wird von ihm im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

Angaben gemäß § 5 TMG/§ 55 RfStv: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, T 0201 8401-0, F 0201 8401-301,mail@stifterverband.de
Präsidium des Stifterverbandes (i.S.d.V.): Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Vorsitzender), Dr. Simone Bagel-Trah, Dr. Kurt Bock, Dr. Nikolaus von Bomhard, Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Dr. Reinhard Christian Zinkann, Prof. Dr. Andreas Schlüter

Eingetragen beim Vereinsregister Essen
VR 5776 St.-Nr.: 112/5950/0747


www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de