Primus-Preis

Preisträger im Februar 2019:

Traumapädagogik an Lüneburger Grundschulen

In Kooperation mit Grundschulen im niedersächsischen Lüneburg bietet der KRASS e.V. ein Kunstprojekt für Kinder mit Fluchthintergrund oder anderen traumatischen Erfahrungen.

Viele Kinder, die aus Kriegsgebieten geflohen sind, haben schreckliche Dinge gesehen und durchgemacht. Auch in neuer Umgebung in Deutschland sind diese Erlebnisse noch in den Köpfen präsent und können sich in auffälligem Verhalten äußern. Aber auch ohne Fluchthintergrund können Kinder schon in jungen Jahren schwer belastende Erfahrungen gemacht haben. Um sie zu verarbeiten, bietet die Kunstpädagogik einige Möglichkeiten. Der KRASS e.V., der Kulturprojekte für benachteiligte Jugendliche initiiert, bringt deshalb ein mobiles Atelier an Grundschulen in Lüneburg.

Foto: KRASS e.V.

An einem Projekttag erlauben die maximal zehnköpfigen Gruppen, individuell auf die Kinder einzugehen. Sie können aus verschiedenen Materialien auswählen, um damit selbst etwas künstlerisch zu gestalten. Beim Malen, aber auch beim plastischen Arbeiten mit Ton oder Speckstein werden die Kinder angeregt, etwas Eigenes zu schaffen. Sie machen die Erfahrung, wie ihr kleines Kunstwerk Form annimmt – und dass sie Veränderungen buchstäblich selbst in der Hand haben. "Das alles geschieht in einer Atmosphäre des Zulassens und Bestärkens", erklärt die Kunsttherapeutin Sandra Born. Die Schüler schöpfen in der Gemeinschaft positive Energie, die sich dann auch wieder auf ihr Verhalten im Unterricht auswirkt, wie Lehrer bestätigen.

"Schöpferische Tätigkeit kann nicht nur dabei helfen, schlimme Erfahrungen zu verarbeiten, sondern lenkt auch den Blick darauf, dass man sein Leben selbst gestalten kann", sagt Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Bildung und Gesellschaft. Die Jury hat der Ansatz des Projekts überzeugt, Selbstwirksamkeit und Gruppenerlebnis mit Kunst zu verbinden und damit soziale Kompetenzen und Integration zu fördern.

Foto: KRASS e.V.

Fotos: KRASS e.V.

 

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden