Primus-Preis

Wahl zum Primus des Jahres

Auch im Jahr 2019 hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft monatlich einen Primus-Preis vergeben. Er wurde an zivilgesellschaftliche Initiativen verliehen, die in vorbildlicher Weise und in Kooperation mit Kitas, Schulen und lokalen Akteuren vor Ort eine konkrete Herausforderung im Bildungsalltag von Kindern und Jugendlichen aufgreifen. Zusätzlich hat die Stiftung mit dem Sonder-Primus Startklar vier Initiativen ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche auf das Leben in einer digitalen Welt vorbereiten.

Aus den insgesamt 16 Preisträgerinitiativen wurde der Sieger im April 2020 in einem Publikumsvoting ermittelt. Die Initiative, die die meisten Stimmen auf sich vereint, ist Primus des Jahres 2019. Insgesamt wurden 2.151 gültige Stimmen gezählt.

Die Preisträger

Die Schulclowns, eine Initiative des Start-ups true!moments aus dem Landkreis Böblingen, haben beim Publikumsvoting gesiegt: Mit 17,6 Prozent der abgegebenen Stimmen haben sie sich an die Spitze gesetzt. Die Schulclowns bringen nicht nur Spaß ins Klassenzimmer, sondern entkrampfen auch schwierige Situationen – ein spannendes, neues Modell für die Theaterpädagogik an Schulen. Der Primus des Jahres erhält 3.000 Euro Preisgeld.
Mehr Info zum Projekt

Den zweiten Platz (12,6 Prozent der abgegebenen Stimmen) und damit 2.000 Euro Preisgeld erreichte die Flüchtlingsfamilienhilfe Oberursel: Der Internationale Verein Windrose 1976 e.V. aus dem Taunus hat einen ganzheitlichen Ansatz für erfolgreiche Integrations- und Bildungsarbeit mit Familienbegleitung und Patenschaften entwickelt.
Mehr Info zum Projekt

Das andere SchulZimmer kam auf den dritten Rang (11,3 Prozent Stimmenanteil). Das Projekt unterstützt jugendliche Schulabbrecher aus der Metropolregion Rhein-Neckar mit einem alternativen Lernkonzept dabei, Bildungsabschlüsse nachzuholen, und erhält nun 1.000 Euro Prämie.
Mehr Info zum Projekt

Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgte diesmal im Rahmen eines Online-Events, von dem es hier einen Videomitschnitt gibt:

 
 

Voting-Ergebnis

Und so haben die einzelnen Projekte beim Voting abgeschnitten (Angaben in Prozent):