Outdoor Education

Thema: Forschendes Lernen

Outdoor Education
Freundeskreis des Englischen Instituts e.V. Heidelberg
Gymnasium Englisches Institut gGmbH
Baden-Württemberg
Zur Website

Fotos: Freundeskreis des Englischen Instituts e.V. Heidelberg

Neue Lernformen im Einklang mit der Natur

In den klassischen Schulalltag des Gymnasiums sollen neue, lebensnahe Lernformen eingeführt werden, die ein fächerübergreifendes Denken verlangen. Ziel ist es, einen Teil des Unterrichts für die Schüler der 5. Klassen des Englischen Instituts Heidelberg handlungsorientiert und forschend zu gestalten, um das selbstständige und nachhaltige Lernen zu fördern. Aktivitäten außerhalb des Klassenzimmers sollen der allgemein zunehmenden Bewegungsarmut entgegenwirken. Gleichzeitig sollen die Kinder für ihre natürliche Umgebung sensibilisiert werden.

Auf der Grundlage des verbindlichen Bildungsplanes werden die Fächer Biologie, Geografie, Naturphänomene und eine Sportstunde im Verbund außerhalb der Schule unterrichtet. Dem ist wöchentlich ein gesamter Vormittag gewidmet. Als Unterrichtsort wird primär ein Waldgebiet mit verschiedenen Naturräumen (Wald, Wiese, Bach, Kulturlandschaften, Spiel- und Sportplatz) am Rande Heidelbergs genutzt, das ein kleines Forsthaus mit Nebengebäuden einschließt. Die Kooperation mit außerschulischen Partnern wie beispielsweise dem Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien, der Ökostadt Rhein-Neckar e.V. und der Waldorfschule Wieblingen macht es möglich, weitere außerschulische Lernorte wie den Zoo und Museen einzubeziehen.

Durch die Arbeit an einem isolierten Ort und in verschiedenen sozialen Gruppen können die Schüler sehr schnell und intensiv Beziehungen zueinander aufbauen. Durch das gemeinsame Arbeiten lernen sie, aufeinander Rücksicht zu nehmen und sich verantwortungsvoll und kooperativ zu verhalten. Ganzheitliche Erfahrungen und naturnahe Erlebnisse bewirken, dass vor allem nachhaltig gelernt wird. Gemäß einer "Blitzlicht-Studie" der TU München wurde zudem festgestellt, dass die Schüler auf diese Weise emotional stärker in die Unterrichtsinhalte eingebunden werden. Nicht zuletzt trägt dieses Projekt zum Stressabbau und zur Stressprävention in der Schule bei.

Das Gymnasium Englisches Institut gGmbH befindet sich in Heidelbergs Südstadt und bietet den knapp 780 Schülern an, das Abitur nach acht oder neun Jahren abzulegen (G8 bzw. G9). Das Einzugsgebiet der offenen Ganztagsschule erstreckt sich über Heidelberg hinaus, insbesondere in Richtung Süden. Die Schwerpunkte des vierzügigen Gymnasiums liegen im Bereich der internationalen Bildung, der Persönlichkeitsbildung und der Naturwissenschaften. Vielfältige Musik- und Sport-Arbeitsgemeinschaften runden das Angebot ab.

Der Verein (FEI) wurde 1972 gegründet. Zweck des Vereins ist es, die Bestrebungen der Schule zu unterstützen, die Erziehung und Bildung der Schüler sowie die Weiterbildung der Lehrkräfte zu fördern.