Förderung der Medienkompetenz

Thema: Kompetenzerwerb

Förderung der Medienkompetenz von Schülern, Eltern und Lehrern
Verein Freunde und Förderer der Eleonorenschule in Darmstadt e.V.
Eleonorenschule, Darmstadt
Hessen
Zur Website

Fotos: Verein Freunde und Förderer der Eleonorenschule in Darmstadt e.V.

Sensibilisierung für die Gefahren der Medienwelt wird dringend empfohlen

In Zusammenarbeit mit einer Medienpädagogin werden die Schüler der 6. Klassen der Eleonorenschule in Darmstadt sukzessive zum Thema "Medienkompetenz – Umgang mit modernen Medien" geschult. Das Projekt richtet sich aber auch an die Lehrer und Eltern. Allen Beteiligten soll bewusst gemacht werden, welche Auswirkungen das Verhalten in sozialen Medien hat oder haben kann. Insbesondere die Schüler sollen befähigt werden, die damit verbundenen Gefahren selbst zu erkennen und zu vermeiden. Ziel ist die ganzheitliche Aufklärung und Sensibilisierung der Schulgemeinde.

Im Mai 2014 wurden die ausgewählten Schüler im Klassenverband von einer Medienpädagogin geschult. Hier wurde besonders auf die Netzwerke eingegangen, die sie aktuell nutzen. Es wurde aufgezeigt, wie sie sich gefahrlos im Internet verhalten können. Daran nahmen auch ältere Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 teil, die zusätzlich Einzelschulungen erhalten, um bei der geplanten Podiumsdiskusson teilnehmen zu können. Geplant ist die Ausbildung von Schülern, die langfristig als Ansprechpartner und Multiplikatoren aktiv werden sollen, beispielsweise im Rahmen ihrer Streitschlichterrolle. Darüber hinaus wurde der gesamten Schulgemeinde (den Eltern, interessierten Schülern, der Schulsozialarbeit, Schulseelsorge und Lehrern) während eines Vortrages mit anschließender Podiumsdiskussion grundlegendes Wissen über die Chancen und Risiken im Umgang mit dem Internet vermittelt. Zusätzlich sind für die Lehrer Weiterbildungsmaßnahmen geplant.

Die Schüler lernen durch dieses Projekt, verantwortungsvoll und sicher mit den neuen Medien umzugehen. Bei Problemen (Cyber-Mobbing, Datenmissbrauch oder Abhängigkeit) wissen sie nun, an welche kompetenten Ansprechpartner sie sich wenden können. Dies können Lehrer, ältere Schüler (Streitschlichter) oder Eltern sein, die durch die vorgestellten Maßnahmen mit dem Thema vertraut gemacht wurden. Langfristige Zielsetzung ist es, die Politik sowie die Gesellschaft dafür zu sensibilisieren, wie wichtig eine Implementierung von gezielter medienpädagogischer Bildung im Unterricht ist.

Die Eleonorenschule ist ein Gymnasium im Johannesviertel von Darmstadt, das auf eine 100-jährige Tradition zurückblicken kann. Sie wurde als reine Mädchenschule von Prinzessin Eleonore gegründet, erst seit den 1970er-Jahren werden auch Jungen aufgenommen. Dazu gehört das Landschulheim in Wald Michelbach, das im Oktober 1955 eingeweiht wurde. In diesem außerschulischen Lernort verbringen alle Schüler der Klassen 5 bis 8 eine Woche je Schuljahr. Die Schule ist selbstständig, sie kann verschiedene Gütesiegel vorweisen und hat sich zu einem fairem Umgang verpflichtet.

Der Förderverein, in dem viele Eltern aktiv sind, gründete sich 1963. Sein wesentliches Ziel ist die Förderung von Bildung und Erziehung an der Eleonorenschule. Dies erreicht er unter anderem durch die Unterstützung von schulübergreifenden Projekten und einzelnen Schülergruppen. Bei Bedarf werden staatliche Lehrmittel ergänzt oder Investitionen für den Allgemeinbedarf finanziert.