Aps@RheGy

Thema: Kompetenzerwerb

Aps@RheGy
Vereinigung der Freunde und Förderer des staatlichen Rhein-Gymnasiums Sinzig e.V.
Rhein-Gymnasium Sinzig
Rheinland-Pfalz
Zur Website

Fotos: Vereinigung der Freunde und Förderer des staatlichen Rhein-Gymnasiums Sinzig e.V.

Informatik-Unterricht ab Klasse 5 soll Schüler für IT-Berufe interessieren

Die Informationstechnologie (IT) spielt eine immer wichtigere Rolle in unserem Leben, und sie bietet viele berufliche Chancen. Jedoch gab es im Rhein-Gymnasium Sinzig bisher nur einen IT-Wahlkurs in der 11. Klasse. Auffallend war außerdem, dass sich Mädchen zu wenig für diese Thematik interessieren. Daher verfolgt dieses Projekt das Ziel, Jugendlichen – insbesondere Mädchen – schon früh eine aktive Nutzung der IT zu ermöglichen und so Hemmschwellen abzubauen. Es wurde ein altersgerechtes Konzept entwickelt, das mit einem spielerischen Einstieg in der 5. Klasse über zwei aufbauende Kurse in der Mittelstufe hin zum Informatik-Unterricht in der Oberstufe führt. Das Programm wird um ein Firmen-Kolloquium ergänzt, um ein möglichst realistisches Berufsbild zu vermitteln.

Im Oktober 2013 wurde die Einrichtung von freiwilligen Arbeitsgruppen (AGs) für zusätzlichen Unterricht in der Informationstechnologie beschlossen. Wichtig war die Gewinnung geeigneter Lehrkräfte. Das Projekt ist in fünf Teile untergliedert:
1. Lego-Roboterkurs in der 5. und 6. Klasse
2. Programmieren mit Java in der 9. Klasse
3. Aufbauend auf Teil zwei ist ab dem Herbst 2015 das Programmieren von Applikationen für Android in der 8. bis 10. Klasse geplant.
4. Informatik gemäß Lehrplan in der 11. Klasse
5. Mit dem Firmen-Kolloquium will die Schule im Frühjahr 2015 starten.
Die Bezahlung der Tutoren und die Beschaffung der notwendigen Ausrüstung waren die bisher größte Maßnahme des Fördervereins.

Mit diesem Projekt konnte bereits jetzt das Angebot an IT im Rhein-Gymnasium erheblich erweitert werden; 48 Schüler erhalten regelmäßig zusätzlichen Unterricht. Das Engagement ist sehr hoch. Mit sechs Mädchen ist der Frauenanteil allerdings niedriger als gewünscht. An der Schule liegt er bei ca. 50 Prozent. Hier soll in Zukunft eine deutlich höhere Beteiligung erreicht werden. Durch den direkten Kontakt zu Firmen und die angebotenen Kurse wird angestrebt, dass mehr Jugendliche die IT aktiv nutzen und sich für Berufe in diesem Bereich entscheiden.

Das Rhein-Gymnasium Sinzig ist ein staatliches Gymnasium, das die ca. 880 Schüler zu gebildeten, verantwortungsvoll handelnden und selbstbewussten Persönlichkeiten erziehen will. Die Schule wird als ein Haus des Lernens und des Lebens verstanden, in dem Fördern und Fordern gleichermaßen stattfinden. Derzeit unterrichten 65 Lehrer an der Schule. Die durchschnittliche Klassengröße liegt bei 25 bis 26 Schülern. Schwerpunkt sind moderne Sprachen, Naturwissenschaften, Sport und musische Arbeitsgemeinschaften.

Der Förderverein unterstützt seit seiner Gründung in den 1970er-Jahren die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Schule. Er hat derzeit 289 Mitglieder. Gefördert werden zum Beispiel die Beschaffung von Musikinstrumenten, Maßnahmen zur Schulhofverschönerung sowie ein jährlicher Schülerpreis für vorbildliches soziales Verhalten und für sehr gute schulische Leistungen. Besonders wichtig sind die individuellen Zuschüsse zur Teilnahme an Klassenfahrten.