Schülervertreter-Weiterbildungs-Freizeit

Thema: Partizipation

Schülervertreter-Weiterbildungs-Freizeit
Schulverein an der Caspar-Voght-Schule Rellingen e.V.
Caspar-Voght-Schule Rellingen (CVS)
Schleswig-Holstein
Zur Website

Fotos: Schulverein an der Caspar-Voght-Schule Rellingen e.V.

Klassensprecher lernen ihre Rechte in einer Weiterbildungsaktion kennen

Das Projekt soll dazu beitragen, dass Schüler und Schülerinnen aktiver am schulischen Leben teilnehmen, sich für ihre Wünsche und Anregungen einsetzen und gemeinsam mit Lehrern und Eltern die Schule gestalten. Ziel ist es, dass sie eigenverantwortlich ihre Interessen vertreten, zum Beispiel in der Schulkonferenz. Die Kinder und Jugendlichen müssen lernen, wie sie ihre Anliegen in die Schulkonferenz einbringen können, wer dort stimmberechtigt ist, wie Schülervertretertreffen geplant und abgehalten werden. So können sie den Umgang mit demokratischen Mitteln in unterschiedlichen Bereichen üben.

Zu diesem Zweck fahren die Schülervertreter (Klassensprecher) der Caspar-Voght-Schule Rellingen für zwei Tage gemeinsam in eine Freizeiteinrichtung, begleitet von den Vertrauenslehrern, dem Schulleiter, einem Schulsozialpädagogen und einem Vertreter der Ortsjugendpflege. Es werden Gastsprecher eingeladen, welche die Teilnehmer über ihre Rechte und Pflichten als Schülervertreter aufklären. Wichtig ist, dass möglichst alle Schülervertreter mitfahren können und die Familien nicht finanziell belastet werden - sonst könnten einige sicherlich nicht dabei sein. Der Schulverein hat die Abrechnung der Aktion übernommen, die in 2013 zum ersten Mal stattfand. Finanziert werden konnte sie durch Spenden und Geld von einer Stiftung sowie vom Schulverein.

Bis zur Einführung dieser Schülervertreter-Freizeit waren sich die Schüler ihrer Rechte nicht bewusst und daher in der Schulkonferenz selten vertreten, haben also ihr Mitspracherecht nicht in Anspruch genommen. Seit Beginn des Projektes nehmen die Schülervertreter rege an der Schulkonferenz teil.Die Schüler gestalten nun aktiv ihre Schule mit. Sie haben Ideen und Wünsche und die Hoffnung, diese umsetzen zu können. Das führt dazu, dass auch die Eltern und Lehrer die Schüler anders wahrnehmen als bisher. Die Kinder und Jugendlichen haben das Gefühl, ernst genommen zu werden.

Die Caspar-Voght-Grund- und Gemeinschaftsschule (CVS) liegt mittig in Rellingen, einer aus mehreren Ortsteilen bestehenden Gemeinde am Stadtrand von Hamburg. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Förderung und Forderung aller Kinder und Jugendlichen, die hier befähigt werden sollen, einen Haupt- oder Realschulabschluss zu erlangen oder auf die gymnasiale Oberstufe zu wechseln. In jedem Jahrgang gibt es eine Integrationsklasse, die durch das vor Ort befindliche Förderzentrum unterstützt wird. Darüber hinaus wurden eine Sprachheilklasse im Grundschulbereich und eine DAZ-Klasse in der Gemeinschaftsschule (Deutsch als Zweisprache) gebildet.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen an der CVS in Rellingen. Er finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und findet Unterstützung durch die Gemeinde Rellingen.